HTW Berlin und Facebook stellen Konzept zur Strukturierung der Digitalaktivitäten für die Fußballbundesliga vor

January 11, 2018

Die Saison in der Fußballbundesliga befindet sich gerade im kurzen Winterschlaf, bevor es in wenigen Tagen wieder darum geht, das Runde in das Eckige zu befördern. Die richtige Revolution im Fußball findet jedoch nicht auf, sondern außerhalb des Platzes statt. Neben der Explosion der Transfersummen rüsten sich die Profivereine für den Wettbewerb im Digitalen. Dabei sehen Prof. Dr. Julian Kawohl von der HTW Berlin und Daniel Kramer von Facebook 6 zentrale Handlungsfelder und fassen diese in ihrem Konzept des „Digital Strategy Ball“ zusammen. Auf Basis ihrer Erfahrungen aus zahlreichen Studien in Forschungs- und Praxisprojekten mit den Vereinen sowie umfassender Austausche mit Vereinsvertretern wurde der Digital Strategy Ball als Framework abgeleitet.

 

 

Dieser fasst die 6 zentralen digitalen Handlungsfelder (1. Technologien, 2. Produkte. 3. Kanäle und Vermarktungsansätze, 4. Geschäftsmodelle, 5. Ökosystem und 6. Kultur) in strukturierter Art und Weise zusammen. Damit dient er als Instrument zur Fokussierung der Diskussion bei der Formulierung und Umsetzung digitaler Strategien in den Vereinen. 

 

Das Konzeptpapier finden Sie hier: <Download PDF>

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Instagram statt Facebook – Studie zeigt geänderte Plattform-Präferenzen der Top-Influencer

February 15, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Prof. Dr. Julian Kawohl

E-Mail: Julian.Kawohl@HTW-Berlin.de

Tel.: +49 30 5019-3702